KUNSTMEISTER Exhibition w/ AIN – MARSHAL ARTS / ALESH ONE 30.6.2022

Ab Donnerstag, den 30. Juni stellen: Marshal Arts, Ain & Alesh One im Art Store St. Pauli aus! Alesh hatte bereits im November 2021 ausgestellt, und wir freuen uns, dass er zwei Künstler:innen aus seiner Street Art Community mitbringt! Vernissage ab 20:00.
MARSHAL ARTS
Seit einigen Jahren sorgt Marshal Arts in Hamburg aber auch national und international mit seinen Schablonen- und Paste Ups-Arbeiten für Aufmerksamkeit. Die Motive des in Chile geborenen Künstlers: ironische Lifestyle-Betrachtungen, die Welt als Kindergarten oder Maskenstall.
Sein Gespür für die richtigen Orte sowie Detailtreue, Tiefe und Ausführung seiner Arbeiten sind echte Geschenke für die Straßen von Hamburg bis New York.
AIN
AIN ist Illustratorin und Künstlerin aus Hamburg. Sie erstellt komplexe Collagen aus Vintage Magazinen, Mixed Media Technik und typographischen Elementen. In ihrer Arbeit verbindet die Künstlerin Philosophie und Literatur mit moderner Lyrik. Die bizarre und nihilistische Ästhetik ruft zur Reflektion auf und erinnert an die Ambivalenz des Seins. Das Spiel mit Kontrasten von Mystik, Streetart und polarisierender Ästhetik erzeugt Spannungsfelder, die zum Perspektivwechsel einladen.
ALESH ONE
Die Lust am Schauen entsteht bei der heimlichen Beobachtung. Akte beider Geschlechter, aber hauptsächlich weibliche Akte waren schon immer ein zentrales Thema in der Kunst. Wie viele Maler strebt auch Alesh One in seinen Akten nach der idealen Form. Er feiert den Körper, taucht in ihn ein, findet unverwechselbare Farben für die Linien und Kurven. Alesh One erschafft hoch erotische Göttinnen, die im himmlischen Glanz erstrahlen. Alesh zeigt sie, als das, was sie sind: Moderne Frauen ihrer Zeit. Frauen, unabhängig und selbstbewusst. Nacktsein als ein Teil davon. Die Damen auf seinen Bildern scheinen sich wohl zu fühlen in ihrer – nackten – Haut. Alesh´s Bilder sind pure Liebeserklärungen an die Frauen dieser Welt, und gleichzeitig an die Renaissance-Maler der Geschichte.
Wohlwillstr. 20, St. Pauli, Eintritt frei.

Music & Poetry: Hazel Iris, Gloria de Oliveira & Mona Najma am 23. Juni 2022

Ein Abend mit Poesie und Musik; drei Künstlerinnen kommen zusammen, um einen klanglichen Salon zu schaffen. Im Zusammenspiel mit Originalstücken erkunden sie die vielen Aspekte des Weiblichen in all seiner Pracht, seinem Schmerz und seiner Stärke.
Über Hazel Iris, Gloria de Oliveira und Mona Najma:

Music & Poetry: Hazel Iris, Gloria de Oliveira & Mona Najma am 23. Juni 2022 weiterlesen

Pre-ShabbatClub von MIT2WO am 16. Juni 2022

Der MIT2WO Kulturnetzwerk e.V. ist ein neuer Verein, der jüdische und nicht-jüdische Interessierte, Kulturschaffende und Künstler*innen in Hamburg vernetzt. Wir freuen uns, dass MIT2WO im Juni im Stadtteilwohnzimmer zu Besuch ist.

Es geht um die Geschichte zur Wohlwillstraße über Adolf Benjamin Wohlwill , Soziales über Hummustopia von Avraham Rosenblum und um Gedanken, Weisheiten und Philosophie im Pre-ShabbatClub.

Der Abend liegt uns ganz besonders am Herzen in einer Zeit, in der Antisemitismus wieder zunimmt. Jüdisches Leben hat immer zu Hamburg gehört, aber vielen ist es bis heute kein Begriff. Das lässt sich ändern, und das sollte sich ändern.

Deshalb: Shalom und WILLKOMMEN!

Am Donnerstag, 16. Juni 2022 von 18.00 – 19.30 Uhr.
Offenes Ankommen 17:45 Uhr

Der Eintritt ist frei, um Zedaka (Spende) wird gebeten.

Ausstellung: „Weltausstellung“ von Verena Braun vom 10. bis 26. Juni 2022

WELTAUSSTELLUNG – EXPOSITION UNIVERSELLE
Malerei und Zeichnungen von Verena Braun
Eine Weltausstellung ist eine Leistungsshow. Seit der ersten im Jahre 1851 in London präsentieren sich hier in Pavillons Künstler, Kunsthandwerker und Ingenieure aus aller Welt, um mit innovativen Entwicklungen zu glänzen und andere durch besondere Brillanz auszustechen. Meine eigene Weltausstellung brilliert durch ihre Kleinheit – und dennoch zeige ich in 2 Salons auf 2 Ebenen, zu welchen innovativen Entwicklungen ich in den letzten (Corona)-Jahren gekommen bin.
Der Salon Des Quatre Saisons lädt ein in das Hamburger Hotel Vier Jahreszeiten, dessen glanzvolles Jahrbuch ich in einem Kirchenantiquariat fand. Fasziniert von den Fotografien aus dem Jahre 1987 stand schnell der Plan, all diese Fotos, die das Personal des Hotels säuberlich aufgestellt zum Fototermin oder „bei der Arbeit“ zeigen, in Gemälden umzusetzen. Solch ein Luxus-Hotel ist wohl eine Welt der besonderen Art.

Ausstellung: „Weltausstellung“ von Verena Braun vom 10. bis 26. Juni 2022 weiterlesen

Ausstellung: „POP ARt“ von Christian Diefenbach 27. Mai – 7. Juni 2022

Wir freuen uns, die erste Ausstellung nach der Omikron-Pause ankündigen zu können: Christian Diefenbach stellt brandneue Drucke aus. Seine Inspiration verrät schon der Name der Ausstellung.

Christian Diefenbach ist Grafiker, Zeichner, DJ und lebt seit Ewigkeiten auf St. Pauli. Viele kennen ihn aus dem Nachtleben, noch nicht ganz so viele kennen seine künstlerische Seite (die Crew des WOHL ODER ÜBEL Salons hingegen sehr wohl schon seit über 20 Jahren). Check @diefenbachchristian auf Instagram.

Vernissage: Freitag, 27. Mai ab 20:00.
Die Ausstellung läuft bis Dienstag, 7. Juni.
Weitere Öffnungszeiten: täglich von 16:00 bis 19:00.
Eintritt wie immer frei.
Getränke gegen Spende.

 

St. Pauli, wir müssen reden – offene Diskussion am 18. Mai 2022


Seit einigen Wochen rumort es auf St. Pauli. Gastronom:innen ärgern sich, dass ihnen der Bezirk Mitte in diesem Sommer keine Parkbuchten für eine erweiterte Außengastro gibt. Anwohner:innen ärgern sich über den Rummel, der vor allem in der Paul-Roosen-Straße entstanden ist.

„Pauli wohnt“ hängt dort in vielen Fenstern. Die Gastro hat hingegen Plakate mit einem Parkflächen-Appell aufgehängt. Der Streit ist nicht neu – es ist nur die x-te Auflage der jahrelangen Corner-Diskussion. Auch nicht neu: Alle sind aufgeregt, jede:r hat eine Meinung, und blöd sind immer die anderen.

Lasst uns alle mal miteinander darüber sprechen, nicht übereinander. Das WOHL ODER ǛBEL Stadtteilwohnzimmer lädt deshalb alle, die es interessiert und/oder betrifft, zum Austausch ein:

am Mittwoch, 18. Mai, ab 19:30 in der Wohlwillstr. 10.

Vielleicht bekommen wir das ein wenig sortiert, denn in der bisherigen Diskussion geht einiges durcheinander. Vielleicht gehen alle mit mehr Verständnis für die anderen auseinander, und im besten Fall entsteht sogar eine schlaue Idee für einen Kompromiss. Wir werden sehen.

12. Mai 2022: Das LitLab startet mit Helmut Ziegler

Premiere am 12. Mai: Der Autor und Journalist Helmut Ziegler liest aus

KALTE ERLEUCHTUNG

– dem spannendsten Roman zum Thema Entspannung. Das Attentat auf eine Yoga-Klasse ist der Beginn einer Reise zur dunklen Seite der Spiritualität…

Eintritt ist frei, Tür auf ab 20:00, los geht’s um 20:30.
Getränke wie immer gegen Spende.

Das nächste LitLab ist dann am 9. Juni.

Salon und Art Store sind zurück!

Dank großzügiger Spenden sowohl aus dem Stadtteil als auch aus der Aktion Kunst fürs Klo konnten wir die Miete für das Stadtteilwohnzimmer 24 lange Pandemie-Monate weiterzahlen. Danke an alle, die das möglich gemacht haben! Wir freuen uns auf Euch, bei Art-Store-Ausstellungen, bei Salon-Veranstaltungen, bei LitLab-Lesungen… Wenn Ihr selbst etwas im Stadtteilwohnzimmer machen wollt oder einen Ort als ruhigen, mietfreien Treffpunkt braucht, funkt uns unter propagandhi@wohloderuebel.net an.